Mineralbad & Spa Samedan Philosophie

Ein Badjuwel im Engadin - Baden zwischen Himmel und Erde, Kirche und Berge

Mineralbad & Spa Samedan

 

Positionierung und Einmaligkeit des Mineralbad & Spa Samedan

Das Mineralbad & Spa Samedan liegt mitten im historischen Dorfkern von Samedan, unmittelbar beim Hauptplatz und angebaut an die denkmalgeschützte Kirche. Es ist das erste eigentliche vertikale Mineralbad der Schweiz, das heisst die Gäste baden sich über insgesamt vier Geschosse mit verschiedenen Badangeboten hinauf bis ins Dachgeschoss mit dem Aussenbad direkt unter dem Kirchenturm mit Blick in die Bergwelt. Der Badbereich wird zusätzlich ergänzt mit dem Spa. Gebadet wird im Mineralwasser aus der Quelle direkt unter dem Bad, welche stark schwefelhaltig ist und auf Grund der Zusammensetzung offiziell als Heilquelle gilt.  Das Mineralbad & Spa Samedan ist schwerpunktmässig auf Erwachsene ausgerichtet. Der Spa ist als eigentliches Baderitual mit einem Ablauf und Behandlungen aufgebaut, bei dem das Eintauchen in eine Welt mit Wärme und Wasser und somit dem Zurücklassen des Alltags wie selbstverständlich einhergehen.

 

Mineralbad & Spa Samedan

Das Mineralbad & Spa Samedan soll sowohl Begegnungsort wie auch Ort der Ruhe und Entspannung sein. Die Anlage lebt neben der vertikalen Anordnung der verschiedenen Bäder vor allem durch die Architektur. Das Gebäude wird dabei geprägt durch verschiedenartigste Ein- und Ausblicke, Durchblicke und schon nach kürzester Zeit durchwandert der Gast wie in einem Labyrinth eine Welt mit unterschiedlichsten Baderäumen und vergisst dabei wie bei einer Zeitreise die Sorgen des Alltags. Alle Baderäume sind vom Becken bis zu den Wänden und der Decken mit glasierten und verschieden farbigen Platten ausgekleidet, wobei die Farbzusammenstellung angepasst auf die Nutzung zusammen mit der Lichtstimmung jedem Raum seine unnachahmliche und mystische Stimmung verleiht.

 

Mineralbad & Spa Samedan

 

Angebot

Der Mineralbad-Bereich erstreckt sich über fünf Geschosse. Nach dem Wieder-Auftauchen aus dem Untergeschoss von den Garderoben findet der Gast als erstes das Bergbad im Erdgeschoss, welches in sich selber labyrinthartig mit verschiedenen Nutzungen und Nischen verschachtelt ist. Im ersten Obergeschoss sind das Sprudelbad und das Heissbad angeordnet sowie das Dampfbad, welches wie ein kleines Reinigungsritual als Ablauf um den zentralen Beckenraum des darunterliegenden Bergbads aufgereiht ist. Ruhemöglichkeiten finden die Gäste auf gewärmten Liegepodesten im ersten Obergeschoss als Abschluss des Reinigungsrituals oder im separaten Ruheraum. Krönenden Abschluss bildet das Dachbad im dritten Obergeschoss, welches sitzend aus dem Becken im Freien eine unbeschreibliche Sicht auf die umliegende Bergwelt und den mächtigen Kirchturm zulässt. Beim Hinuntersteigen zu den Garderoben finden die Gäste im zweiten Obergeschoss noch die Lärchenkammer und die Arvenschatulle, zwei Räume vollständig in Holz ausgekleidet und möbliert in denen man sich mit Tee oder Wasser zurücklehnen und  entspannen kann.

Mineralbad & Spa Samedan

Zusätzlich zum eigentlichen Bad haben die Gäste die Möglichkeit ein ganzheitliches Baderitual zu erleben. Dabei wird der Badeablauf zusammen mit entsprechenden Massagen (welche zu zweit gemeinsam erlebt werden können) zu einem fest vorgegebenen Ritual komponiert.